Was kostet mich ein Shop?

Die Frage nach dem Verkaufspreis ist die eine, der Trugschluss der Vergleichbarkeit der andere Fakt. Angenommen zwei Projekte erwirtschaften monatlich den gleichen Durchschnittsgewinn. So ist dennoch der Shop A nicht mit Shop B vergleichbar. Gleiches gilt für andere identische Kernzahlen wie Gesamtumsatz, Zeitaufwand oder Branche.

Typische Faktoren, die beispielsweise die Tagesumsätze und damit die Bewertung des Onlineshops sind saisonal bedingt und hängen mit dem Wetter bzw. der Jahreszeit zusammen. Anlässe wie Weihnachten, Ostern oder Valentinstag sind weitere Einflüsse, die den Umsatz ankurbeln und damit auch die Gesamtbewertung des Elite-Projektes beeinflussen.

Strategieanpassungen bezüglich der Ausrichtung auf welchen Plattformen (wo wird bereits gelistet, wurde der Shop selbst nur beworben etc.) all solche Fakten spielen eine weitere Rolle.

Kurzum: Welche individuellen Vorarbeiten wurden bereits im Detail geleistet. Auch Templateanpassungen im allgemeinen, Sonderprogrammierungen wie individuelle Suchfilter, Gütesiegel etc. sind weitere Faktoren die Shop A nicht mit B vergleichbar machen.

Es bedarf daher für jedes Projekt einer individuellen Bewertung. Ein Angebotspreis steht daher für den “Moment der Anfrage” und ist variabel. 

Eine Shopbewertung ist aufgrund der historischen Daten und dem zu erwarteten Potenzial errechnet. Linzensrechte, Markenrechte sowie Exklusivität können den Shopwert natürlich ebenso beeinflussen. Positive Bewertungen, Rezensionen, Presseberichte, vorhandene Kundendaten und bestehendes SEO-Ranking sind weitere Indikatoren.

All das sind Gründe wieso man jedes Projekt in seiner Gesamtheit gesehen und die Performance individuell betrachten werden muss!

Vereinbare daher jetzt einen Gesprächstermin und wir unterbreiten Dir gerne ein maßgeschneidertes Angebot!

Vereinbare jetzt einen kostenfreien und unverbindlichen Beratungstermin: